Meine Welt. Mein Le Creuset.

MANN+HUMMEL

Feinstaubfresser-Kampagne.

Bislang war der Filtrationsspezialist aus Ludwigsburg in Sachen Publikumswerbung eher zurückhaltend. Seit diesem Auftritt dürfte sich das geändert haben. Denn die Feinstaubfresser aus dem Hause MANN+HUMMEL sind los! Dabei handelt es sich um Fahrzeuge mit eigens entwickelten Filtersystemen, die beim Fahren den Feinstaub aus der Umgebungsluft, den Bremsen und Innenraum filtern. Ein Ansatz, der besonders zu Zeiten der hohen Feinstaubbelastung in Großstädten aufmerksam von den Medien verfolgt wurde.

Über eine Kampagne in und um Stuttgart kündigten wir mit Teaser- und Auflösungsmotiven offline und online die Feinstaubfresser in verschiedenen Kanälen an. In der Teaserphase ohne direkt zu zeigen, wer hinter der Aktion steckt. Dazu entwickelten wir Großflächen- und Citylight-Plakate, Online-Banner, Videoboards und als Guerilla-Maßnahme Cleaning-Stencils – das sind passend zum Thema an prominenten Stellen in verschmutzte Flächen hineingekärcherte Botschaften. So weckten wir unter anderem die Aufmerksamkeit der Presse und generierten zusätzlich Traffic für die Domain Feinstaubfresser.de von MANN+HUMMEL.

Feinstaubfresser-Kampagne - MANN+HUMMEL
Feinstaubfresser-Kampagne - MANN+HUMMEL

In der zweiten Phase wurden die Motive durch die Fahrzeuge (die eigentlichen Feinstaubfresser) ergänzt und deren Funktionsweise erklärt. Indem wir MANN+HUMMEL und ihren Feinstaubfresser zum Gesprächsthema gemacht haben, haben wir nicht nur das aktuelle Problem der hohen Feinstaubbelastung aufgegriffen, sondern auch MANN+HUMMEL als innovatives, umweltfreundliches Unternehmen positioniert.

Feinstaubfresser-Kampagne - MANN+HUMMEL
Feinstaubfresser-Kampagne - MANN+HUMMEL
Feinstaubfresser-Kampagne - MANN+HUMMEL
Feinstaubfresser-Kampagne - MANN+HUMMEL

vorherige Referenz nächste Referenz